Susanne Hühn

Körper und Seele in Harmonie vereinen

Heilung des verletzten Herzens

Meditation

Bitte darum, daß ein Lichtstrahl vor deinem inneren Auge erscheint, ein Art Leitstrahl, der dich zu jedem gewünschten Ort im Universum transportieren kann. Es gibt einen Planeten, den wir nun gemeinsam besuchen werden, wenn du bereit bist, denn hier wartet sehr viel Heilung auf dich.
Es ist der Planet, der die männliche Energie hält, der Archetypus für Yang-Energie, der Gott des Krieges. Bitte darum, in diesem Leitstrahl nach oben gezogen zu werden, bis in das Energiefeld des Mars hinein.

Vielleicht fühlst du bereits jetzt seine unermessliche Energie, vielleicht klopft dein Herz schneller, vielleicht bekommst du sogar Angst oder du wirst aufgeregt. Jetzt spürst du, du bist Mars ganz nah und auf einmal steht der Hüter des Mars vor dir. Es kann sein, daß es ein riesiger Indianer ist, vielleicht auch einfach eine kraftvolle Energie oder ein großer Engel, vielleicht ist er sehr furchteinflößend oder sanft und liebevoll… lass ihn genau so sein, wie er ist.

Nun spüre bitte in dich hinein und bemerke, ob es in dir ein verletztes Herz gibt, ein Herz, in dem vielleicht Waffen stecken, das zerschnitten ist, verbrannt oder einfach zerbrochen. Vielleicht spürst du auch, daß an der Stelle, an der dein Herz sitzen sollte, nur Schmerz oder Leere sind, lass es bitte zu, es ist ok. Nimm das verletzte Herz oder auch die Dunkelheit aus dir heraus und gib es dem Hüter des Mars. Die männliche Energie bekommt dadurch einen Spiegel vorgehalten, sie bekommt Informationen darüber, wie sie wirken kann.

Es geht nicht um einen wütenden Akt, sondern darum, diese Informationen jetzt aus deinem System zu entlassen. Wenn du wütend bist, darfst du es aber natürlich dennoch sein. Gib ihm also dein verletztes Herz, wenn du willst, dann wirf es ihm ruhig auch vor die Füße, und schau, was geschieht. Vielleicht heilt der Hüter des Mars das Herz und gibt es dir zurück, vielleicht aber wirft er es auch auf einen Haufen oder legt es vorsichtig an einen bestimmten Ort… nimm einfach wahr, was damit geschieht. Egal, was geschieht, es ist gut so, denn das ist nun mal die Art, wie der Mars mit diesen Informationen umgeht, das geht uns nichts an. Deine Aufgabe ist es, das verletzte Herz loszulassen, damit es geheilt werden kann. Vielleicht spürst du jetzt den Schmerz noch mal, vielleicht fallen dir Situationen ein, in denen du sehr von männlicher Energie verletzt worden bist, vielleicht aber bist du auch einfach froh, daß es nun vorbei sein darf.
Schau bitte in deinen Körper, ob es auch andere Waffen gibt, die du noch mit dir herumträgst. Es geht hier nicht nur um enttäuschte Liebe, sondern um all die Schmerzen und Verletzungen, die du dir durch die Erfahrungen mit männlicher Energie zugefügt hast, auch in eigenen männlichen Inkarnationen, durch die Kriege und Kämpfe, die du vielleicht erlebt hast. Alle Wunden, die entstanden sind, weil das männliche Prinzip das weibliche verletzt hat, dürfen nun gehen. So schau nach den Waffen, die du noch bei dir trägst oder die in Wunden stecken, schau nach allem, was zu der Energie von Mars, dem Gott des Krieges, dem Hüter der männlichen, nach Außen gerichteten Energie, aber nicht mehr zu dir gehört.

Es kann sein, dass dieser Prozess ein bisschen dauert und vielleicht schmerzhaft ist, aber es wird wirklich Zeit, die alten Werkzeuge loszulassen, die alten Wunden zu heilen. Nach einer Weile, wenn du spürst, du hast alles zurückgeben, fließt ein Heilstrom aus Licht in dich ein und versorgt dich mit der Energie, die du brauchst, um dein Energiefeld wieder aufzufüllen.
Der Hüter der Mars gibt dir nun ein Geschenk, vielleicht ein neues Herz, vielleicht etwas ganz anderes. Nimm es an, wenn es sich gut anfühlt und lass es in deinen Körper, besonders aber in deinen Emotionalkörper einströmen.

Vielleicht ist es Liebe, vielleicht aber auch Hochachtung oder etwas anderes. Spüre, wie gut es tut und wie lange du darauf gewartet hast, diese Energie zu bekommen. Vielleicht willst du ihm nun auch ein Geschenk geben, vielleicht auch nicht, schau einfach, wie es sich richtig und gut anfühlt. Lass dir Zeit für diesem Prozess.

In deiner Zeit, wenn du alles erledigt hast, lässt du dich von dem Leitstrahl wieder zur Erde begleiten. Du kommst wieder ganz und gar in deinem Körper an und nimmst wahr, wie anders du dich nun fühlst, ausgefüllter vielleicht, vielleicht aber auch ein wenig leer, auf jeden Fall aber leichter und freier.

Aus: Königin im eigenen Reich, Buch und CD